Mitteilungen

Mitteilungen


home | Vorstand | Mitteilungen | Mitteilungen-ARCHIV | Geräteverleih | Termine | Termine-ARCHIV | Feste | Ausflug | Versicherung | Vorsorge | Mitglied werden | Beitritts Formular | Änderungsmitteilung | Satzung | Über uns | Datenschutz |

Sommerfest2019 - ein voller Erfolg
5.Juni 2019 Manfred Solbrig

Siedlerbund: voller Garten

Fleisige Helfer

EWG zu Gast

Der Siedler- und Eigenheimerbund Garching b. München hatte am 1. Juni 2019 zu seinem 21. traditionellen Sommerfest eingeladen. Weit mehr als 400 Mitglieder und Garchinger Bürger waren der Einladung gefolgt. Bei herrlichem Sommerfestwetter konnten die Gäste einen durchweg angenehmen und gemütlichen Nachmittag und Abend mit intensiven Gesprächen mit Nachbarn und Freunden verbringen. Ein kleines Zelt bot notfalls auch Schutz vor zu intensiver Sonne.

Wie immer war bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Die vielen Helferinnen und Helfer boten Grillschmankerl, viele leckere selbst gebackene Kuchen, Kaffee sowie natürlich Bier vom Fass, Wein, aber auch Käse- und Fischsemmeln an. Das Sommerfest war eine rundum gelungene Veranstaltung und für den Verein ein voller Erfolg.

Das Sommerfest fand wieder auf dem Gelände des Gerätehauses des Vereins in der Schleißheimer Straße 38 statt. Tische und Bänke waren im Garten im Zelt und unter den Obstbäumen aufgestellt. Dadurch entstand eine sehr ansprechende und gemütliche Atmosphäre. Sie wurde abends durch die romantische Beleuchtung im Garten noch verstärkt. Die Besucher waren von dem Fest sehr angetan.


Reise Malta
9. Mai 2019 Manfred Solbrig

Mdina

Tempelanlage Hagar Qim

St.John's Co-Kathedrale

Teilnehmer der Reise

 

Garching - Der Siedler- und Eigenheimerbund Garching b. München unternahm Ende April bis Anfang Mai eine unvergessliche Reise nach Malta. Die Teilnehmer erlebten die Insel in zentraler Lage des Mittelmeeres bei herrlichem Wetter und frühlingshaften Grün.

Der örtliche Führer, ein Elsässer, der schon lange auf Malta lebt begleitete die Reisegruppe zu den schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten der Insel mit ihrer mehr als 7000 Jahre umfassenden sehr wechselvollen Geschichte.. Beeindruckend waren die Tempelanlagen aus der Vorzeit in Tarxien und Hagar Qim. Sie legten Zeugnis ab von der Baukunst der Menschen im 4. Und 3. Jahrhundert vor Christi. Die Geschichte Maltas machte der Reiseführer auch beim Besuch mehrerer herrlicher Kirchen aus der Zeit der Malteser Ritter in Mdina und Rabat deutlich. Sehr sehenswert war die Grotte, in der Apostel Paulus mehrere Jahre verbracht haben soll.

Die St. Johns Kathedrale in Valetta ist ein großartiges Meisterwerk der kirchlichen Baukunst. Sie beherbergt auch zwei weltbekannte Gemälde des Malers Caravaggio.
Sehr beeindruckend ist der Großmeisterpalast mit seinen üppig ausgestatteten Prunkräumen. Er war früher Sitz des multinationalen Christenordens. Heute ist er Sitz des Parlaments von Malta. Die gewaltigen Festungsanlage von Valetta zeugen von der militärischen Baukunst der Ritter und deren Willen, sich gegen jeden Angriff mit großem Einsatz zu verteidigen.

Malta hat aber nicht nur eine wechselvolle Geschichte mit Einflüssen der Phönizier, der Römer und Araber sowie insbesondere der christlichen Ritter sowie aus der Zeit unter englischer Herrschaft zu bieten, sondern auch herrliche Landschaften. So besuchten die Garchinger Siedler die hoch über dem Meer ragenden majestätischen Klippen von Dingli . Dort besuchte die Reisegruppe auch ein Restaurant, in dem zu typisch maltesischen köstlichen Spezialitäten eingeladen wurde.

Einer der Höhepunkte der Reise war der Besuch der kleinen Insel Gozo. Die Zitadelle von Victoria ist sehr imposant und beeindruckend. Die Insel beherbergt auch die Kalypso Grotte, in der Odysseus von der Nymphe Kalypso sieben Jahre lang gefangen gehalten sein soll. Von dort hat man eine herrliche Aussicht auf die Ramla Bay mit ihrem rötlichen Sand. Weiterer Einblick in die lange Geschichte der Insel wurde in der neolithischen Tempelanlage Ggantija vermittelt. Schließlich besuchten die Garchinger die Basilika von Ta Pinu, die sich mehr und mehr zu einem Wallfahrtsort von internationalem Rang entwickelt.

Der letzte Tag auf Malta begann mit einem Ausflug zur Blauen Grotte. Es ist eine beeindruckende Felsformation an der Küste, die bei gutem Wetter auch per Boot erreicht werden kann. Das war der Garchinger Reisegruppe leider nicht vergönnt. Dennoch konnte sie die großartige Landschaft bewundern. Ebenso schön war der Aufenthalt in dem malerischen Fischerdorf Marsaxlokk, der zu einem Mittagessen genutzt wurde. Die Weiterfahrt führte noch einmal nach Valetta. Der „Drei Städte“ genannte Bereich war erstes Hauptquartier der Ritter um 1530. Es gab auch die Gelegenheit, den Inquisitoren Palast zu besichtigen, in dem 68 Inquisitoren auf Malta ihren Sitz hatten.

Alle Teilnehmer der Reisegruppe waren von dem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm sehr angetan. Sie genossen die Fahrten auf der Insel und die sehr kenntnisreichen Erklärungen des Reiseleiters. Er würzte seine Ausführungen mit Erzählungen aus dem täglichen Leben auf der Insel, dem Einfluss der Ritter auf die Gesellschaft und die Geschicke des Landes.. So wurde die Maltareise der Garchinger Siedler zu einem rundum und in jeder Beziehung unvergesslichen Erlebnis.


Bericht zur Jahreshauptversammlung des Siedler- und Eigenheimerbundes Garching e.V.
8.Mai 2019 Rainer Belm 1.Voesitzender


Am 10.04.2019 fand im Theaterzelt in Garching um 19:00 Uhr die JHV des Siedler- und Eigenheimerbundes Garching statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Rainer Belm und einer Schweigeminute zum Gedenken der seit der letzten JHV verstorbenen Mitglieder trug dieser den Bericht zum Jahr 2018 vor.
Die Veranstaltungen des Vereins, wie das Sommerfest an unserem Gerätehaus, der 3-tägige Ausflug nach Berlin und unser Stand am Garchinger Christkindlmarkt wurden wieder sehr gerne angenommen. Auch unser Geräteverleih incl. Ford Transit und Anhänger werden von den Mitgliedern gerne genutzt. Ohne das Engagement unserer Verleiher und Gerätewarte wäre dieser Service der Ausleihe, wie er zurzeit unseren Mitgliedern angeboten wird, nicht möglich.
Weitere Punkte des Berichts waren die seit 2010 hervorragend funktionierende Photovoltaikanlage auf unserem Gerätehaus, die Nutzung diverser Rabattkarten durch die Mitglieder, die Verlängerung der Vereinbarung bis Ende 2021 mit der EWG bezüglich des Nachlasses von 600,--€ auf die Anschlussgebühr, unser seit fast 7 Jahren stattfindender Stammtisch jeden 3. Freitag im Quartal im Restaurant El Greco sowie die Mitgliederentwicklung im Jahr 2018.
Zum Abschluss des Berichts bedankte sich Rainer Belm ganz herzlich bei seinen Vorstandskollegen, dem Verwaltungsrat, den Gerätewarten und Verleihern, den Zeitungszustellern, welche monatlich die Siedlerzeitung verteilen, und allen Helfern bei den sonstigen Festen und Veranstaltungen. Ohne die Bereitschaft, all diese Tätigkeiten ehrenamtlich auszuführen, könnte der Verein nicht existieren.
Nach dem erfreulichen Kassenbericht des 1. Kassier Willi Kühn und dem Revisionsbericht von Arno Ficker und Rainer Horstmann wurde der Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft gestellt. Dieser wurde einstimmig angenommen.
Als nächster Punkt der Tagesordnung folgte ein Bericht unseres Landesvorstandmitglieds Manfred Solbrig zum aktuellen Stand zur Grundsteuer und wie diese neu geregelt werden soll. Außerdem stellte er in einem weiteren Tagesordnungspunkt unseren diesjährigen Vereinsausflug ins Salzkammergut vor, der im Oktober 2019 stattfindet.
Durch die externe Referentin Frau Ulrike Windsperger wurde uns der „Nichts-Tun-Garten“ vorgestellt. In einem 45 Minuten dauernden Referat wurde uns eindrücklich geschildert, was ein einfacher Garten für die Natur und deren Lebewesen bedeutet und uns die „Pflege“ in vielerlei Hinsicht einfacher und umweltverträglicher macht.
Die Ehrungen der Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein sind immer eine Besonderheit, die ein Vorstand vornehmen darf. Dieses Jahr hatten wir 24 Mitglieder die bereits 25 Jahre beim Verein sind und ein Mitglied mit 40 Jahren Vereinszugehörigkeit.
Zum letzten Punkt Wünsche und Anträge informierte Rainer Belm noch kurz über die am 06.04.2019 in Garching stattgefundene Bereichsversammlung. Hier wurde ein Vorschlag zur Beitragserhöhung durch den Verband von derzeit 18,60€ auf 30,00€ (=61% Erhöhung) diskutiert. Die hauptsächliche Begründung für die Erhöhung war eine Rechtsschutzversicherung über einen Kollektivvertrag. Da aber bei dieser RSV z.B. kein Familien-, Verkehrs- oder Mietrechtschutz, usw. enthalten ist, viele Mitglieder auch schon eine individuelle RSV haben und dann doppelt zahlen müssten, wurde der Vorschlag seitens der anwesenden Stimmberechtigten (61:0) einstimmig abgelehnt. Wir hoffen dass dieser Punkt, falls er auf der Generalversammlung nochmal diskutiert wird, ebenso klar abgewiesen wird. Hierzu werden auch von unserem Ortsverein 4 Delegierte zur Generalversammlung im Oktober 2019 fahren.
Nachdem keine weiteren Fragen gestellt wurden, beendete Rainer Belm gegen 22:00 Uhr die Sitzung, bedankte sich bei den Mitgliedern für das Kommen und wünschte allen einen schönen Abend und einen guten Nachhauseweg.


1. Brief des 1.Vorsitzenden 2019
31. März 2019 Rainer Belm 1.Voesitzender

 


Liebe Vereinsmitglieder,

ich möchte Sie hiermit über unseren neuen Geräteverleiher, die Möglichkeit die Siedlerzeitung digital online zu lesen, unseren Ausflug im Herbst informieren und Sie zu unserem Sommerfest einladen.

Geräteverleih
Wie Ihnen ja allen bekannt ist, bietet unser Verein diverse Geräte für Haus und Garten, ein Gerüst, einen PKW-Anhänger und sogar ein Transportfahrzeug zum Verleih an unsere Mitglieder an. Dass sich so ein Verleih nicht von selbst regelt, dürfte allen klar sein. Um unseren Mitgliedern auch in Zukunft diesen Service bieten zu können, brauchen wir dringend Unterstützung. Darum freut es mich außerordentlich, dass sich hierfür Herr Franz Häubl bei mir gemeldet und sich angeboten hat, diese Tätigkeit ehrenamtlich zu übernehmen. Er wird mit Franz Köppl den Verleih der Kleingeräte übernehmen. Telefonisch können Sie Herrn Häubl unter der Rufnummer 0176-47843371 erreichen.

Siedlerzeitung digital

Ab sofort haben Sie als Mitglied des Eigenheimerverbandes Bayern die Möglichkeit, Ihre Verbandszeitschrift Eigenheimer aktuell jederzeit und überall digital zu lesen. Dazu stehen Ihnen für die gängigen Betriebssysteme Apps in den jeweiligen App-Stores zur Verfügung, für das Lesen am Computer können Sie einen normalen Web-Browser benutzen.
Die Anmeldung hierzu ist ganz einfach. Sie senden mir (rainer.belm@t-online.de) eine E-Mail mit Ihrer E-Mail-Adresse und Sie bekommen einen Abo-Code mit einer Kurzanleitung. Auf diesem Weg ist auch sichergestellt, dass wir Ihnen die Schreiben unseres Vereines, wie z.B. diesen Brief, auch per E-Mail zusenden.
Wir schonen auf diesem Weg nicht nur die Umwelt indem wir Papier sparen sondern natürlich auch Kosten und unseren ehrenamtlich tätigen Austrägern Zeit. Auch ältere Ausgaben sind hier anzusehen, so dass jederzeit auch Artikel nachgelesen werden können.
Ich finde es eine tolle Sache und würde mich freuen, wenn viele unserer Mitglieder sich dem anschließen würden.

Ausflug ins Salzkammergut

    Samnstag, 12.10.19

    07:00 Uhr                 Abfahrt von Garching über Autobahn-Salzburg - Mondsee nach Gmunden am Traunsee (inkl. kurze Pause)
    ca. 10:30 Uhr           Ankunft in Gmunden
    11:00 - 12:00 Uhr      Gmunden Stadtführung
    12:00 Uhr                 Mittagessen im Seehotel Schwan in Gmunden
    13:40 - 14:00 Uhr      Spazierwanderung am See zur Schiffsanlegestelle Weyer in Gmunden
    14:10 - 15:00 Uhr      Schiffrundfahrt am Traunsee (Ausstieg beim Seeschloss Ort, freier Aufenthalt für Seeschloss Ort und Kaffee trinken im Schloss und auch außerhalb möglich für die, die keinen Eintritt bezahlen möchten.
    16:30 Uhr                 Abfahrt vom Schloss Ort zum Hotel
    ca. 17:15 Uhr           Ankunft am Alpenhotel in Bad Goisern
    19:00 Uhr                 Abendessen im Hotel

    Sonntag, 13.10.2019
    Frühstück im Hotel
    ca. 09:00 Uhr           Abfahrt vom Hotel nach Bad Ischl
    10:00 Uhr                 mit Kaiserzug nach Bad Ischl, anschließend noch freier Aufenthalt in Bad Ischl Stadt, Kaiservilla usw.
    12:30 Uhr                 Abfahrt von B&nad Ischl nach St. Wolfgang am Wolfgangsee
    ca. 13:00 Uhr           Ankunft in St. Wolfgang am Wolfgangsee, dort freier Aufenthalt für Mittagessen oder Kaffee trinken im Weißen Rößl oder Schifffahrt am Wolfgangsee
    ca. 16:00 Uhr           Abfahrt von St. Wolfgang über Teisendorf-Traunstein zum Chiemsee
    ca. 17:30 Uhr           Abendeinkehr beim Gasthaus Malerwinkl am Chiemsee
    19:30 Uhr                 Abfahrt vom Chiemsee
    ca. 21:30 Uhr           Ankunft in Garching

Der Anmeldeschluss für den Ausflug ist am 10.07.2019 bei Willi Kühn, der Preis pro Person beträgt 197,00 Euro im Doppelzimmer (Einzelzimmer-Zuschlag 25,00 Euro).

Mit freundlichen Grüßen


Rainer Belm
1. Vorsitzender


Besuchen Sie doch auch gerne unsere Webseite www.siedlerbund-garching.de. Hier finden Sie weitere hilfreiche Informationen und unser Webmaster freut sich auch über Ihr Interesse.


3. Brief des 1.Vorsitzenden 2018
15.4.2018 Rainer Belm 1.Voesitzender

Liebe Vereinsmitglieder,
hiermit möchte ich Sie über unsere nächsten Veranstaltungen informieren.

Siedlerausflug 2018 nach Berlin

Wir bieten Ihnen auch dieses Jahr wieder einen Ausflug an. Er führt uns heuer in die Bundeshauptstadt Berlin. Auf dem Programm stehen ein Besuch im Bundestag und eine Stadtrundfahrt. Ein Höhepunkt ist eine historische Schifffahrt auf der Spree. Eine Fahrt über den Wannsee mit Besuch in Potsdam rundet das Programm ab (Änderungen vorbehalten).
Den genauen Ablauf entnehmen Sie bitte der Beschreibung auf der nächsten Seite. Abfahrt ist wie immer am Maibaum in Garching.

Die Fahrt findet vom 12. bis 14. Oktober 2018 statt.

Der Reisepreis umfasst die Busfahrt mit einem modernen Reisebus, die Übernachtungen mit Frühstück, ein Abendessen im Hotel, Schifffahrt auf der Spree. Im Preis enthalten ist auch die Fahrt über den Wannsee sowie ein Abendessen auf der Rückreise am Sonntag.
Veranstalter ist die Firma Politica-Reisen Potsdam.

Preis pro Person Euro 335,--
Einzelzimmerzuschlag Euro 64,--

Nichtmitglieder können nur berücksichtigt werden, soweit Plätze nicht durch Mitglieder beansprucht werden. Die Kalkulation beruht auf einer Teilnehmerzahl von mindestens 40 Personen. Sollte diese Teilnehmerzahl nicht erreicht werden, muss der Ausflug abgesagt oder ein Aufpreis von 12,-- Euro pro Person berechnet werden.

Wir hoffen auf Ihr Interesse an dieser Fahrt und bitten um verbindliche Anmeldung. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs - einschließlich Zahlung des Reisepreises - berücksichtigt..

Anmeldung ist möglich bis spätestens 6.7.2018 bei Willi Kühn, Ludwig-Thoma-Weg 8 a.

Erstattung des Reisepreises bei Rücktritt ist nur möglich, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer benennen.

Sommerfest


Wie jedes Jahr werden wir auch heuer wieder unser traditionelles Sommerfest feiern. Es ist immer wieder ein schöner Anlass, gemeinsam bei Kaffee, Kuchen, einer Maß Bier oder einem Schluck Wein sowie zünftiger Brotzeit einen schönen und geruhsamen Nachmittag und Abend zu verbringen.
Termin des Sommerfestes ist Samstag, der 2. Juni 2018.
Der Standort im Garten hinter unserem Gerätehaus an der Schleißheimer Straße hat sich in den letzten Jahren bewährt. Der Zugang ist problemlos möglich.
Wir würden uns sehr freuen, wieder viele Mitglieder und Freunde begrüßen zu können. Bitte tragen Sie durch Ihr Kommen dazu bei, dass unser Sommerfest wieder zum Erfolg wird.


Bund Naturschutz bietet Pflanzentauschbörse am 5. Mai 2018 an


Der Bund Naturschutz Garching bietet am großen Markttag, Samstag den 5. Mai 2018, ab 9:00 Uhr auf dem Rathausplatz zum ersten Mal eine Pflanzentauschbörse an. Hier können alle Gartenfreunde überzählige Pflanzen mit Gleichgesinnten tauschen. Ich glaube, dass diese Aktion gerade auch für viele Siedler interessant ist und möchte deshalb auf diese Veranstaltung hinweisen. Wir haben uns auch entschlossen, weitere geeignete Aktionen des Bund Naturschutzes Garching zukünftig durch Bekanntmachung in unseren Siedlerbriefen zu unterstützen.

Viele Grüße


Rainer Belm
1.Vorsitzender


2. Brief des 1.Vorsitzenden 2018
20. März 20118 Rainer Belm 1.Vorsitzender


Liebe Vereinsmitglieder,
hiermit möchte ich Sie wieder über einige Veranstaltungen und weitere Neuigkeiten informieren.

Geräteverleih
Nachdem unser Gerätewart Sepp Reschenhofer im März seinen 85. Geburtstag gefeiert hat, nahm er diesen Tag zum Anlass, sich als Geräteverleiher für den Verein in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Wir haben dies mit großem Bedauern aber auch mit Verständnis für seinen Rücktritt zur Kenntnis genommen. Allerdings hat er sich zu unserer großen Freude dazu bereit erklärt, den beiden Gerätewarten Franz Köppl und Sepp Ogasa weiterhin mit Rat zur Seite zu stehen.
Ich bitte daher unsere Mitglieder für den Verleih der Geräte, die bisher von den Dreien betreut wurden, sich in Zukunft nur noch an Franz Köppl und Sepp Ogasa zu wenden.
In diesem Zusammenhang möchte ich auch gleich Werbung dafür machen, dass wir wieder einen dritten Gerätewart brauchen, um unseren Mitgliedern diesen Service auch in Zukunft in gewohnter Form weiter anbieten zu können. Wer sich hier engagieren möchte, den bitte ich, sich einfach mit mir oder auch einem der anderen Gerätewarte in Verbindung zu setzen. Herzlichen Dank.

Siedlerstammtisch am 20. April 2018
Seit mittlerweile 5 Jahren treffen wir uns regelmäßig zu einem Stammtisch, um in netter Runde den Austausch von Ideen und Erfahrungen zu pflegen und die Gemeinschaft im Verein zu stärken.
Der nächste Termin ist am 20. April 2018 um 19:30 Uhr im Restaurant „El Greco“ in der Schleißheimer Straße.


Pflanzentauschbörse am 5. Mai 2018

Der Bund Naturschutz Garching bietet am großen Markttag, Samstag den 5. Mai 2018, ab 9:00 Uhr auf dem Rathausplatz zum ersten Mal eine Pflanzentauschbörse an. Hier können alle Gartenfreunde überzählige Pflanzen mit Gleichgesinnten tauschen. Ich glaube, dass diese Aktion gerade auch für viele Siedler interessant ist und möchte deshalb auf diese Veranstaltung hinweisen. Wir haben uns auch entschlossen, weitere geeignete Aktionen des Bund Naturschutzes Garching zukünftig durch Bekanntmachung in unseren Siedlerbriefen zu unterstützen.

Jahreshauptversammlung / Ausflug nach Berlin
Mit diesem Schreiben erhalten Sie auch die Einladung zu unserer diesjährigen Jahreshaupt-versammlung. Sie findet am Mittwoch, den 25. April 2018 im kleinen Saal des Bürgerhauses in Garching statt. An diesem Abend werden wir Sie auch näher über den für Herbst 2018 geplanten Ausflug nach Berlin informieren. Sie können sich dann bereits an diesem Abend bei unserem Kassier Willi Kühn vormerken lassen. Der Ablauf der Anmeldung sowie die Anmeldefrist werden auch an diesem Abend bekanntgegeben.

Sommerfest
Wie jedes Jahr werden wir auch heuer wieder unser traditionelles Sommerfest feiern. Es ist immer wieder ein schöner Anlass, gemeinsam bei Kaffee, Kuchen, einer Maß Bier oder einem Schluck Wein sowie zünftiger Brotzeit einen schönen und geruhsamen Nachmittag und Abend zu verbringen.
Termin des Sommerfestes ist Samstag, der 2. Juni 2018.
Der Standort im Garten hinter unserem Gerätehaus an der Schleißheimer Straße hat sich in den letzten Jahren bewährt. Der Zugang ist problemlos möglich.
Wir würden uns sehr freuen, wieder viele Mitglieder und Freunde begrüßen zu können. Bitte tragen Sie durch Ihr Kommen dazu bei, dass unser Sommerfest wieder zum Erfolg wird.
Zur Durchführung des Festes werden immer viele Helfer benötigt, um auch wirklich ein reibungsloses Gelingen sicherzustellen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Mitglieder bereit erklären könnten mitzuhelfen. Jede Hand ist wertvoll und herzlich willkommen.

Unterschriftsaktion gegen die Straßenausbaubeiträge
Ich möchte mich bei allen, die uns bei der Unterschriftsaktion sowohl durch das Auslegen der Unterschriftslisten als auch durch ihre Unterschriften tatkräftig unterstützt haben, recht herzlich bedanken. Wir konnten unserem Landesverband Listen mit 604 Unterschriften zur Verfügung stellen.


Viele Grüße

Rainer Belm
1. Vorsitzender


Brief zum Thema Straßenausbaubeiträge
20. Januar 2018 Rainer Belm 1. Vorsitzender


Straßenausbaubeiträge


Liebe Vereinsmitglieder,

im Namen des Siedler- und Eigenheimerbundes Garching möchte ich mich heute bei Ihnen zum Thema Straßenausbaubeiträge melden. Sie haben vermutlich die Diskussion darüber in der Presse verfolgt. Ich möchte sie über die aktuelle Entwicklung informieren.

Straßenausbaubeiträge können die Gemeinden auf der Basis entsprechender Satzungen von den Eigentümern der anliegenden Grundstücke verlangen, wenn eine Straße erneuert bzw. verbessert wird. In Garching wurde dem Stadtrat vor einiger Zeit ein entsprechender Entwurf zur Entscheidung vorgelegt. Die Satzung wurde dann nicht beschlossen. Das Landratsamt drängt aber weiterhin alle Gemeinden, derartige Satzungen zu erlassen. Es wird damit gedroht, dass der Haushalt nicht genehmigt wird, insbesondere wenn die Aufnahme von Krediten vorgesehen ist.

Straßenausbaubeiträge können im Raum München bei der jetzigen Kostenlage schnell im fünfstelligen Bereich liegen. Sie sind für die betroffenen Eigentümer eine riesige Belastung, bei Vielen sogar existenzbedrohend. Außerdem sind sie sehr ungerecht. Die Anlegung der Straße haben die Eigentümer schon zum größten Teil bezahlt. Der Ausbau kommt nicht nur den anliegenden Grundstückseigentümern zu Gute. Die Straße wird von vielen anderen Bürgern, oft sogar von Ortsfremden und auch gewerblich genutzt. Diese werden jedoch nicht herangezogen. Als Anlieger ist man evtl. sogar noch von Belastungen durch Lärm und Abgase betroffen.

Der Eigentümerverband Bayern e.V. kämpft daher schon seit Jahren für die Abschaffung dieser ungerechten Beiträge. Außerdem hat er Popularklage beim Bayer. Verfassungsgerichtshof eingereicht mit dem Ziel, die Verfassungswidrigkeit der Beiträge festzustellen.

Jetzt wird aktuell von den Freien Wählern in Bayern ein Antrag auf Zulassung eines Volksbegehrens zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge gestartet. Nötig sind dazu 25.000 Unterschriften.


Der Eigenheimerverband Bayern e.V. und auch unser Verein sind selbstverständlich parteipolitisch unabhängig und neutral. Wir wollen Sie aber als evtl. Betroffene über diese Aktion informieren. Es ist Ihnen völlig freigestellt, den Antrag auf Zulassung des Volksbegehrens zu unterstützen. Die geforderte Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Bayern deckt sich aber mit den Zielen des Verbandes, die auch wir als Garchinger Siedler unterstützen.

Für den Fall, dass Sie den Antrag auf Zulassung des Volksbegehrens unterschreiben wollen halten wir Unterschriftslisten an folgenden Stellen bereit:

Rainer Belm Untere Straßäcker 8 Tel. 3261891
Norbert Bauer Pfarrer-Stain-Straße 3 Tel. 3205366
Jochen Karl Pfarrer-Seeanner-Straße 20 Tel. 36089170
Willi Kühn Ludwig-Thoma-Weg 8a Tel. 3202420
Veronika Kliem Danzerweg 2 Tel. 32625247
Manfred Solbrig Mitterweg 19 Tel. 3291571
Siegfried Krahl Friedenstraße 26 Tel. 0171/8506623
Waldtraud Bautzmann Zugspitzweg 27 Tel. 32386653
Klaus Werner Breslauer Straße 54 Tel. 3291576

Da wir auch nicht immer zu Hause sind, würden wir Sie recht herzlich bitten, kurz telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Bei Frau Bautzmann können sie am Samstag, 10.02.18 von 15.00 bis 18.00 Uhr und am Dienstag, 13.02.18 von 17.00 bis 20.00 Uhr ohne Termin vorbeikommen.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Belm
1. Vorsitzender



2. Brief 2017 des 1. Vorsitzenden
10. November 2017 Rainer Belm 1. Vorsitzender

Liebe Vereinsmitglieder,

im Namen des Siedler- und Eigenheimerbundes Garching möchte ich mich hiermit bei Ihnen allen für die Treue zu unserem Verein bedanken.
Wir sind gerne für Sie da und wünschen allen Mitgliedern ein gesegnetes Weihnachtsfest 2017 und alles Gute, Gesundheit und viel Erfolg im Neuen Jahr 2018.
Ebenso möchte ich Sie hier wieder über weitere Angebote für unsere Mitglieder, Veranstaltungen und weitere Aktivitäten auf dem Laufenden halten.

Kooperationsvertrag mit der Energie-Wende-Garching

Wir weisen nochmals darauf hin, dass der Verein mit der Energie-Wende-Garching GmbH (EWG) einen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat. Danach erhalten Mitglieder des Vereins beim Abschluss eines Fernwärmevertrages einen einmaligen Sonderzuschuss in Höhe von 600,-- €.

Falls Sie beabsichtigen, mit der Energie-Wende Garching GmbH einen Fernwärmevertrag abzuschließen, weisen Sie bitte darauf hin, dass Sie Mitglied des Vereins sind. Als Nachweis reicht die Vorlage des Mitgliedsausweises.

Wir hoffen, mit dieser Kooperation unseren Mitgliedern eine wertvolle Unterstützung zu geben. Falls dazu noch Fragen sind, wenden Sie sich bitte an mich oder einen meiner Vorstandskollegen. Weitere Informationen sind auf der Homepage des Vereins unter www.siedlerbund-garching.de ersichtlich.


Rabatte bei Garchinger Firmen

Bei den Firmen Werkmarkt Pradler und ACR Autoteile, beide in Garching an der Münchener Straße, erhalten unsere Mitglieder bei allen Einkäufen einen Rabatt von 10% bei Vorlage des Mitgliedsausweises. Bitte unterstützen Sie die ortsansässigen Firmen, die auch für alle Kunden fachkundige Beratung gewährleisten.

Gartenkalender 2018

Bei vielen Mitgliedern sind die sehr informativen und schön gestalteten Gartenkalender des Eigenheimerverbandes Bayern e.V. schon bekannt und sehr beliebt. Die Kalender für 2018 sind jetzt erschienen und können zum Preis von 7,-- € bei mir nach telefonischer Terminvereinbarung abgeholt werden.

Siedlerstammtisch am 19. Januar 2018

Nächster Termin unseres Siedlerstammtischs ist der 19. Januar 2018 um 19:30 Uhr im Restaurant
„El Greco“ in der Schleißheimer Straße.

Wir würden uns freuen, wieder zahlreiche Mitglieder zu einem zwanglosen Abend begrüßen zu können.


Mit freundlichen Grüßen

Rainer Belm
1.Vorsitzender


Popularklage eingereicht
19. Okt.2017 Manfred Solbrig


von links nach rechts
Manfred Solbrig (landesvorstandsmitglied Eigenheimerverband Bayern)
Siegmund Schauer (Präsident Verband Wohneigentum Bayern)
Professor Dr. Ludwig Gramlich
Wolfgang Kuhn (Präsident Eigenheimerverband Bayern

Pressemitteilung (Sperrfrist 19.10.2017)


Popularklage eingereicht

München/Weiden, 19.10.2017. Der Verband Wohneigentum – Landesverband Bayern e.V. und der Eigenheimerverband Bayern e.V. haben am 19.Oktober 2017 beim Bayerischen Verfassungsgerichtshof in München eine Popularklage eingereicht.

Ziel der Popularklage ist die Überprüfung des Bayerischen Kommunalabgabengesetzes, vor allem auch des neuen Art. 5b KAG, auf seine formelle und inhaltliche Übereinstimmung mit grundrechtlichen und rechtsstaatlichen Anforderungen aus der Bayerischen Verfassung. Gerügt wird insbesondere, dass es der Landesgesetzgeber unterlassen hat, die Kriterien für einen aus dem Ausbau von Ortsstraßen angeblich resultierenden geldwerten Vorteil bestimmter Personen, insbesondere der Anlieger, näher zu bestimmen. Zudem werde bislang auch versäumt, einen etwaigen Mehrwert („qualifizierte Möglichkeit der Inanspruchnahme“ einer Straße) mit den Nachteilen zu verrechnen, die gerade Straßenanlieger durch Verkehrsimmissionen hinnehmen müssen. Die 2016 geschaffene Variante eines wiederkehrenden Beitrags verteile zwar die finanzielle Belastung auf eine größere Zahl von abgabepflichtigen Personen, löse aber die grundsätzliche Problematik nicht, die auch aus der offenen Struktur von Straßenverkehrsnetzen herrühre.

Erstellt wurden die 55-seitige Klageschrift sowie ein die Klage begründendes Gutachten von Prof. Dr. Ludwig Gramlich, der bis vor kurzem an der TU Chemnitz einen Lehrstuhl für Öffentliches Recht inne hatte.
Die Präsidenten der beiden Verbände, Siegmund Schauer (Verband Wohneigentum Bayern) und Wolfgang Kuhn (Eigenheimerverband Bayern), begründen diesen Gang vor Gericht mit der bedauerlichen Tatsache, dass die, nun schon jahrelangen, Bemühungen zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung - geregelt im Kommunalabgabengesetz des Freistaates Bayern - weder in der Landespolitik noch bei den Kommunalen Spitzenverbänden wirklich Gehör gefunden hätten.
Wenngleich man sich seitens des Bayerischen Landtages nach intensivem Drängen der Verbände im Frühjahr 2016 dazu entschlossen hatte, das KAG in diesem Bereich zu ändern, so hätten diese Änderungen (u.a. Möglichkeit der sogenannten wiederkehrenden Beiträge) keine zufriedenstellende Lösung für Haus- und Grundstücksbesitzer gebracht.
Das Damoklesschwert einer oftmals – manchmal hohen - fünfstelligen Zahlung nach einer Straßenerneuerung schwebe weiterhin über jedem Immobilienbesitzer in Bayern. Die beiden Verbände zusammen vertreten ca. 170.000 mögliche Betroffene.
Dieses Gesetz, so die beiden Präsidenten unisono, sei immer häufiger, insbesondere für ältere Menschen, existenzgefährdend. Die Feststellung von Politik und Wirtschaft, dass das Wohneigentum eine der letzten sichern Bastionen der Altersversorgung sei, werde hier ad absurdum geführt.

„Es könne nicht sein, dass eine Gemeinde eine 70jährige Anliegerin/Besitzerin eines Einfamilienhauses, mit 10.000 € Straßenausbaubeiträgen belaste, um nur ein Beispiel zu nennen“, so die beiden Präsidenten Kuhn und Schauer.

Darüber hinaus sei diese Unsicherheit über mögliche spätere Zahlungen, mittlerweile neben hohen Grundstücks- und Baupreisen, sowie der geforderten Arbeitsstellenmobilität, ein weiterer Grund dafür, warum man in Deutschland mit der Erhöhung der Wohneigentumsquote nicht vorankomme und Europa weit weiterhin am Ende rangiere.


Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung:

Eigenheimerverband Bayern e.V.

Wolfgang Kuhn (Präsident)
Telefon 089 / 307 36 60
Mobil 0151 / 200 37 250

Beatrice Wächter (Pressesprecherin)
Telefon 089 / 307 36 60
Mobil 0160 / 90 232 855
presse@eigenheimerverband.de


Verband Wohneigentum – Landesverband Bayern e.V.

Siegmund Schauer, Präsident:
Telefon 0951 / 48 246
Mobil 0160 /8419475

Stefan Zrenner (Pressesprecher)
Telefon 0961 / 48 288 24
Mobil 0175 / 8500662